Fassadendämmung in Essen

Mit einer professionellen Fassadendämmung in Essen können sie langfristig jede Menge Kosten und auch Energie sparen. Wir helfen Ihnen dabei, ein ausgeklügeltes Wärmeverbundsystem zu konzipieren und passgenau für Sie umzusetzen!

Fassadendämmung durch WDVS:

Länger warm, weniger Kosten

Das Team der AFM Bau GmbH installiert für Sie kompetent und fachgerecht Fassadendämmung in Form von Wärmeverbundsystemen (WDVS) an Neu- und Altbauten.

Clever Energiesparen mit WDVS

Gerade in der heutigen Zeit, in der der CO₂-Ausstoß eingedämmt werden muss und der Klimaschutz von größter Bedeutung ist, ist eine nachhaltige Fassadendämmung unverzichtbar.

Ein WDVS sorgt dafür, dass Ihr Gebäude weniger Energie abgibt, länger warm bleibt und gleichzeitig Heizkosten einspart. Außerdem erhöht eine effiziente Dämmung Ihren Immobilienwert drastisch.

Fassadendämmung in Essen und Umgebung: Ihre Vorteile

Wir planen und installieren Fassadendämmungen nicht nur in Essen, sondern im gesamten Ruhrgebiet. Egal ob Sie aus Duisburg, Dortmund, Bochum oder anderen Städten kommen, wir sind für Sie da!

An dieser Stelle möchten wir Ihnen außerdem einige wichtige Vorteile von WDV-Systemen zeigen:

9

Absenkung der Energie- & Heizkosten

9

Verringerung des Wärmeverlustes

9

Verminderung des CO₂-Ausstoßes

9

Bei Neubauten Wohnraumgewinn durch schlankere Außenwände

9

Erhöhung der Lebensdauer des Gebäudes

9

Perfekter Schutz vor Umwelteinflüssen

9

Mehr Wohnraumqualität & Komfort durch optimalen Wärmeschutz

9

Geringere Rissanfälligkeit durch die Kombination von Putz und Dämmstoffen

9

Wertsteigerung der Immobilie

Fordern Sie hier ihr Angebot an!

Professioneller Einbau von Fassadendämmungen

Der Meisterbetrieb AFM Bau GmbH verfügt über qualifizierte und zuverlässige Mitarbeiter, denen in Sachen WDVS in Essen und der näheren Region niemand etwas vormacht. Wir sorgen für eine perfekte Wärmedämmung Ihrer Immobilie und kümmern uns darum, dass sie sowohl im Innenraum als auch im Außenbereich eine gute Figur macht.

Bei der Montage von Fassadendämmungen achten wir stets auf höchste Qualität und verwenden nur zusammengehörende Systemkomponenten. Setzen Sie auf unser handwerkliches Können, unser Know-how und unsere Erfahrung und beauftragen Sie uns mit der Sanierung Ihrer Fassade!

Gerüst an einer Immobilie um ein WDVS anzubringen

Wärmeverbundsysteme (WDVS) werden in verschiedenen Schritten installiert

Dämmplatten installieren: Die erste Schicht eines WDVS stellen die Dämmplatten dar. Diese bestehen meist aus Mineralwolle wie Stein- oder Glaswolle, Calciumsilikat, Polystyrol-Hartschaum wie EPS oder XPS, Polyurethan-Hartschaum, Schilf, Kork oder Holzfaser.

Fachgerechte Befestigung: Je nach der Beschaffenheit des Untergrunds, der Plattenstärke und des Gewichts werden die Dämmplatten geklebt, geklebt und gedübelt oder mithilfe eines Schienensystems an der Fassade befestigt. Bei Sanierungen von Altbauten wird das Wärmeverbundsystem direkt auf dem Außenputz oder die Klinkerfassade angebracht. Im nächsten Schritt werden dann Kanten und Eckprofile eingebaut.

Auftragen des Armierungsputzes: Der Armierungsputz, ein spezieller Putz mit einem eingearbeiteten Gewebe, bereitet das Aufbringen des Außenputzes vor. Der Armierungsputz sorgt dabei für eine glatte Oberfläche und schützt zudem den Außenputz vor Rissen.

Außenputz aufbringen: Dieser besteht in der Regel aus Mineralien, Kunstharz, Silikat oder Silikonharz. Der Außenputz kann in vielen Fällen schon vorab eingefärbt werden. Sonst erfolgt zum Abschluss noch einmal ein Anstrich in der gewünschten Farbe. Beliebt ist auch der Einsatz von Klinkerriemchen oder die Verbindung von Außenputz und Klinkerriemchen.

Tipp: Besonders effektiv ist ein mineralischer Außenputz, da dieser äußerst langlebig ist. Hinzu kommt, dass mineralische Putze besonders widerstandsfähig und wenig anfällig für Algen, Moose und Schimmelpilze sind. Zudem bieten Sie einen guten Brandschutz und sind feuchtigkeitsregulierend.
Unser freundliches Team berät Sie gerne näher zu den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Außenputzarten!

Was uns auszeichnet? Hochwertige Handwerksleistungen und ein erstklassiger Kundenservice

Da wir seit vielen Jahren als Bauunternehmen tätig sind und bereits zahlreiche Dämmungen in Essen und Umgebung installiert haben, legen wir großen Wert auf exakte, saubere Handwerkerleistungen auf höchstem Niveau. Gleichzeitig wissen wir, wie wichtig das Gespräch mit den Kunden ist. Wir beraten Sie umfassend, gehen individuell auf Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen ein und sorgen dafür, dass Sie rundum mit unserem Service zufrieden sind.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer Qualität auf allen Ebenen: Wir werden Sie begeistern!

Schwarze Fassadendämmung in Essen an einem Neubau

Sie haben noch Fragen?

Dann nehmen Sie gerne mit unserem Bauunternehmen Kontakt auf! Sie erreichen uns per E-Mail: info@afm-baudienstleistungen.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0173 20 86 909. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Häufige Fragen zu Fassadendämmungen

Gibt es einen Unterschied zwischen WDVS und Fassadendämmungen?

Nein, es gibt keinen Unterschied. Das Wort „Fassadendämmung“ ist der Übergriff für alle Arten von Wärmedämmungen an Gebäuden, während WDVS ein spezielles Verfahren der Fassadendämmung ist.

Wie teuer sind Fassadendämmungen in Essen?

Die Antwort auf diese Frage hängt von den unterschiedlichsten Faktoren ab:

  • Größe der Immobilie
  • Qualität der Außenwände
  • Gewünschtes Material für das WDVS
  • Arbeitszeit
  • etc…

Wir können Ihnen deshalb keine allgemeingültige Antwort geben, sondern müssten dazu die Daten Ihres Gebäudes und auch Ihre individuellen Wünsche kennen. Rufen Sie uns dazu gerne an und wir erstellen gemeinsam ein konkretes Preisangebot für Sie.

Ist eine Wärmedämmung in Essen Pflicht ?

Ja, es besteht eine Pflicht zur Wärmedämmung. Allerdings nicht nur in Essen, sondern in ganz Deutschland. Diese Pflicht ist in der Energie­einspar­verordnung (EnEV) geregelt. Haben Sie Ihr Ein- oder Zweifamilienhaus nach dem 1. Februar 2002 erworben bzw. gebaut? Dann greift bei Ihrer Immobilie die Pflicht für eine Wärmedämmung. Das gleiche gilt auch, sobald Sie mindestens 10 % ihrer Fassade sanieren. Ausnahmen gibt es bei denkmalgeschützten Gebäuden.

Gibt es Förderungen für den Bau von Wärmedämmungen?

Ja, es gibt staatliche Förderungen, die Sie finanziell bei der Installation von WDVS unterstützen. Genaue Infos dazu finden Sie bei der KfW unter diesem Link: Staatliche Förderungen für Fassadendämmungen

Was ist ein Wärmeverbundsystem eigentlich genau?

Ein Wärmeverbundsystem dämmt das Gebäude von außen und sorgt so dafür, dass weniger Wärme aus dem Gebäude entweicht. Das WDVS wird an der Gebäudefassade angebracht. Ein wesentlicher Bestandteil des Wärmeverbundsystems sind die Dämmplatten, die es in verschiedenen Materialien und Stärken gibt.

Wie werden Fassadendämmungen befestigt?

Zunächst werden die Dämmplatten an der Fassade befestigt. Die Befestigung erfolgt entweder, indem die Platten geklebt oder geklebt und gedübelt werden. Welche Befestigungsmethode jeweils zum Einsatz kommt, richtet sich nach verschiedenen Aspekten wie der Höhe des Gebäudes, der Beschaffenheit des Untergrunds und vor allem auch der Stärke der Platten. Falls der Untergrund besonders uneben ist, besteht auch die Möglichkeit, die Fassadendämmung mittels eines Schienensystems zu installieren.

Was geschieht nach der Befestigung der Dämmplatten?

Nachdem die Platten an der Fassade angebracht wurden, bauen unsere Spezialisten die entsprechenden Kanten- und Eckprofile ein. Danach wird der Unterputz aufgetragen. Der Unterputz ist in diesem Fall ein Armierungsmörtel, in dem ein spezielles Armierungsgewebe eingebettet ist. Durch diese Bewehrung ist die Fassade besonders belastbar und erhält einen guten Schutz vor Witterungseinflüssen. Am Ende wird schließlich der Außenputz aufgetragen oder es werden Klinkerriemchen angebracht. Möglich ist auch eine Kombination von Außenputz und Klinkerriemchen.

 

Können Fassadendämmungen auch im Rahmen einer Sanierung installiert werden?

Aber sicher. Fassadendämmungen sind Standard, wenn Gebäude energetisch saniert werden. Bei älteren Gebäuden wird das Wärmeverbundsystem in der Regel auf dem schon vorhandenen Außenputz oder einer Klinkerfassade installiert. Die Spezialisten der AFM Bau GmbH führen die energetische Sanierung von Altbauten ebenso wie Installation von WDVS an Neubauten zuverlässig und kompetent durch.

Kontakt:

Kleine Schönscheidtstraße 9-15
45307 Essen

info@afm-baudienstleistungen.de

0173 20 86 909

Instagram

Whatsapp

info@afm-baudienstleistungen.de

0173 20 86 909